Hängematten in die Wohnung

Hängematten

Hängematten – nicht nur zum Entspannen

Entspannung wird in der heutigen Zeit nicht genügend gewürdigt. Mal ist es der durchgetaktete Alltag, mal der Stress in der Familie und wieder einmal das alte Sofa, auf dem niemand mehr gerne sitzen mag. Was tun, um für mehr Entspannung zu sorgen? – Richtig – eine Hängematte muss her! 

Wie kann ich Hängematten in die Wohnung integrieren? 

Keine Frage, mit einer Hängematten kommt gleich eine gewisse Note der Leichtigkeit in die Wohnung. Doch stellt sich die Frage, wie man sie optimal befestigt, damit man nicht nur darin schlafen kann. Man kann darin auch wunderbar lesen, Musik oder Hörspiele hören, meditieren und natürlich mit seinen Liebsten kuscheln. Es ist unglaublich, wie begeistert gerade von Kinder von diesen Sitzgelegenheiten sind. 

Sie im Haus aufzuhängen sollten generell kein Problem darstellen. Mit Dübeln, die die konkrete Last halten können, werden die Spezialhaken an der Wand angebracht. Wie gespannt wird – einmal quer durch den Raum, über Eck oder der Wand entlang – , bleibt jedem selbst überlassen. Es hängt ja auch ein wenig vom Schnitt des Raumes und der sich darin befindlichen Möbel ab. 

Hängematten für das Spielzimmer der Kinder 

Auch diese Option ist gerne gesehen, denn die Kids nutzen sie nicht nur als Sitz- und Liegemöbel, sondern auch als Spielgerät. Man kann wunderbar mit ihnen fliegen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Abmessungen des Raumes hierfür groß genug sind, damit es nicht zu Verletzungen kommt. Und nach dem Spielen, das ist schon fast vorprogrammiert, kommen die Kids darin zur Ruhe und vielleicht sogar zum Schlafen. Wer weiß? 

Anstelle normaler Sofas? 

Ja, es gibt tatsächlich Hängemattenbesitzer, die ansonsten nur noch Stühle bzw. Sessel besitzen, aber kein Sofa. Es ist ein Lebensgefühl, ein Gefühl von Freiheit, von Strand und Palmen. Ja, wer darin liegt, kann sehr gut träumen. So viel steht fest. Aber es ist auch eine Sache des inneren Alters. Wer innerlich jung geblieben ist, wird sich länger als Besitzer des Hängemöbels sehen, als jemand der sich innerlich “seinem Alter entsprechend” fühlt. Und trotzdem können auch ältere Personen sie ruhig einmal ausprobieren. Sie sind bequem und entlasten die Wirbelsäule und die Gelenke. Sie werden sehen – sie werden es lieben und selber eine haben wollen. Wetten?

https://www.haengemattengigant.de/