Hängematten

Probier es mal mit Gemütlichkeit

Es gibt nicht nur die Couch oder das Bett, auf welche man sich begeben kann, wenn man gut und vor allem ausgiebig entspannen möchte. Denn, wenn man eine gute Alternative zu einem Bett oder zu einer Couch sucht, dann sollte man sich unbedingt und auf jeden Fall eine Hängematte zulegen. Denn in einer solchen Hängematte kann man nicht nur gemütlich sitzen oder liegen und entspannen, sondern man kann auch ganz einfach und bequem in einer solchen Hängematte schlafen. 

Dafür sorgen die tollen Eigenschaften, über welche eine solche Hängematte verfügt. 

Wodurch zeichnet sich eine Hängematte aus?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Merkmale, durch welche sich eine solche Hängematte auszeichnet. Denn durch all diese unterschiedlichen Faktoren, welche in der Hängematten zusammentreffen und ein harmonisches Spiel miteinander eingehen, entsteht der perfekte Ort für eine tolle und vor allem eine ausgiebige und perfekte Entspannung. 

Das sanfte hin und her

Während man in einer Hängematte liegt, kann man sich von dieser ganz einfach und sanft hin und her schaukeln lassen. Vor allem Babys sind von diesem Schaukeln begeistert, da diese dadurch an den Bauch der Mutter erinnert werden. Doch auch Erwachsene empfinden dieses Schaukeln als äußerst angenehm und halfen sich deshalb sehr gerne in einer solchen Hängematte auf. 

Das weiche und anschmiegsame Material

Was das Material angeht, so ist dieses bei den einzelnen Hängematten der unterschiedlichen Hersteller auf dem Markt äußerst weich, sanft und vor allem anschmiegsam. Das heißt, dass sich der Stoff perfekt dem Körper anpasst und somit für ein wohliges und warmes Gefühl bei demjenigen sorgt, der sich in dieser Hängematte befindet. 

Worauf ist auf jeden Fall zu achten?

Bei einer Hängematte ist es natürlich sehr wichtig, dass man sich gut und vor allem ausgiebig in dieser entspannen kann. Dennoch sollte man gleichzeitig dafür sorgen, dass der Aufenthalt in der Hängematte sicher ist. Dies wird nur sicher gestellt, wenn man auf einige wichtige Merkmale achtet. 

Die maximale Belastbarkeit und die Größe

Die Größe der Hängematte und auch die Belastbarkeit der Hängematte gehen Hand und Hand. Das heißt, dass die Belastbarkeit in der Regel höher ist, wenn die Hängematte größer ist. Deshalb gibt es für die unterschiedlichen Größen die zugeschnittenen Hängematten. Für Babys, Kinder, Erwachsene und mehrere Personen gleichzeitig gibt es so die passende Größe. 

Das Design

Man kann, damit einem die Hängematte auch optisch zusagt, aus vielen diversen Farben und Mustern wählen, was die Hängematte betrifft.

Hängematten

Hängematten zum Abhängen, träumen und schlafen

Was gibt es schöneres, als es sich in einer unserer Hängematten gut gehen zu lassen? Dieser kleine Ratgeber soll Ihnen helfen, die richtige zu finden. Hier gibt es Antwort auf viele Fragen, die vor dem Kauf einer Hängematte geklärt werden müssen. 

Welche Hängematten gibt es? 

Wir unterscheiden zwischen vier Kategorien: Stabhängematten, Tuchhängematten, Netzhängematten und Reisehängematten. Die Reisehängematte ist der praktische Begleiter für unterwegs und einfach zu platzieren, wo immer Sie sich befinden. Sie wird aus einer pflegeleichten Fallschirmseide hergestellt. 

Die Stabhängematte benötigt ebenfalls wenig Stauraum und ist leicht unterzubringen. Durch den Spreizstab erfolgt eine Straffung der beiden Enden. Die Liegefläche kann aus verschiedenen Stoffen bestehen. 

Die Tuchhängematte wird in der Regel aus Baumwolle gefertigt. Oft handelt es sich aber auch um ein Gemisch aus Polyester und Baumwolle. Das Material fühlt sich am Körper angenehm weich an und verleiht Ihnen ein Gefühl von Geborgenheit. Die Befestigung wird mittels mehrerer Schnüre vorgenommen. 

Die Netzhängematte besteht aus einem strapazierfähigen Netzgeflecht. Ihre Beschaffenheit sorgt für eine besonders gute Luftzirkulation, sodass Sie nicht schwitzen werden. Die Befestigungstechnik ähnelt der Tuchhängematte. Hinweis: Tuch- und Netzhängematten benötigen mehr Platz als Reise und Stabhängematten. Das kann wichtig für Ihre Kaufentscheidung und die Wahl des Installationsortes sein. 

Verursachen Hängematten einen Rundrücken? 

Man liest und hört viel darüber. Ausgeschlossen ist das auch nicht. Denn wer sich der Länge nach in seine Hängematte legt, kann tatsächlich einen bekommen. Sei denn, er besitzt eine Stabhängematte. Bei allen anderen Modellen ist es besser, sich diagonal zur Achse hinein zu legen. Das funktioniert aber nur, wenn die Liegefläche breit genug ist. Sie muss auf jeden Fall in Länge und Breite die eigene Körpergröße übersteigen. Empfehlung: Damit Sie in Ihrer Hängematte gut und sicher liegen, sollten Sie außerdem auf eine korrekte Installation achten. Sie darf weder zu sehr durchhängen noch zu straff gespannt sein. Optimal wäre ein Winkel von 30 Grad zwischen Horizontale und Matte. 

Welche eignet sich zum Schlafen? 

Den besten Liegekomfort bieten Netzhängematten. Das flexible Netzmaterial passt sich dem Körper perfekt an und sorgt für einen erholsamen Schlaf. In Regionen wo es nachts sehr abkühlt, empfiehlt sich allerdings eher eine Tuchhängematte. Bei dem verwendeten Material handelt es sich um ein geschlossenes, weniger luftdurchlässiges Gewebe. Auch ist sie allgemein etwas stabiler als eine Netzhängematte. In einer Reisehängematte schläft es sich ebenfalls gut. 

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserem reichhaltigen Sortiment. Sie werden für jeden Bedarf und jeden Geldbeutel etwas finden.

Hängematten

Hängematten – nicht nur zum Entspannen

Entspannung wird in der heutigen Zeit nicht genügend gewürdigt. Mal ist es der durchgetaktete Alltag, mal der Stress in der Familie und wieder einmal das alte Sofa, auf dem niemand mehr gerne sitzen mag. Was tun, um für mehr Entspannung zu sorgen? – Richtig – eine Hängematte muss her! 

Wie kann ich Hängematten in die Wohnung integrieren? 

Keine Frage, mit einer Hängematten kommt gleich eine gewisse Note der Leichtigkeit in die Wohnung. Doch stellt sich die Frage, wie man sie optimal befestigt, damit man nicht nur darin schlafen kann. Man kann darin auch wunderbar lesen, Musik oder Hörspiele hören, meditieren und natürlich mit seinen Liebsten kuscheln. Es ist unglaublich, wie begeistert gerade von Kinder von diesen Sitzgelegenheiten sind. 

Sie im Haus aufzuhängen sollten generell kein Problem darstellen. Mit Dübeln, die die konkrete Last halten können, werden die Spezialhaken an der Wand angebracht. Wie gespannt wird – einmal quer durch den Raum, über Eck oder der Wand entlang – , bleibt jedem selbst überlassen. Es hängt ja auch ein wenig vom Schnitt des Raumes und der sich darin befindlichen Möbel ab. 

Hängematten für das Spielzimmer der Kinder 

Auch diese Option ist gerne gesehen, denn die Kids nutzen sie nicht nur als Sitz- und Liegemöbel, sondern auch als Spielgerät. Man kann wunderbar mit ihnen fliegen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Abmessungen des Raumes hierfür groß genug sind, damit es nicht zu Verletzungen kommt. Und nach dem Spielen, das ist schon fast vorprogrammiert, kommen die Kids darin zur Ruhe und vielleicht sogar zum Schlafen. Wer weiß? 

Anstelle normaler Sofas? 

Ja, es gibt tatsächlich Hängemattenbesitzer, die ansonsten nur noch Stühle bzw. Sessel besitzen, aber kein Sofa. Es ist ein Lebensgefühl, ein Gefühl von Freiheit, von Strand und Palmen. Ja, wer darin liegt, kann sehr gut träumen. So viel steht fest. Aber es ist auch eine Sache des inneren Alters. Wer innerlich jung geblieben ist, wird sich länger als Besitzer des Hängemöbels sehen, als jemand der sich innerlich “seinem Alter entsprechend” fühlt. Und trotzdem können auch ältere Personen sie ruhig einmal ausprobieren. Sie sind bequem und entlasten die Wirbelsäule und die Gelenke. Sie werden sehen – sie werden es lieben und selber eine haben wollen. Wetten?

https://www.haengemattengigant.de/