Maretim-buesum

Von Türöffnungen bis zum Einbruchsschutz – der Schlüsseldienst ist mehr als nur eine Notfallnummer

Für viele ist ein Schlüsseldienst nur eine Telefonnummer, die es im Notfall zu wählen gilt. Sicherlich ist dies auch keine verkehrte Ansicht, aber eine Türöffnung ist keineswegs das einzige Leistungsspektrum, worin sich ein Schlüsselnotdienst bewegt. Auch im Bezug auf die Themen Sicherheit und Einbruchsschutz sowie Überwachungstechniken hat der Schlüsselnotdienst innerhalb Regensburg die Nase vorn, um im Ernstfall vor Einbrüchen zu schützen. Nur zum Notfall auf die Telefonnummer zurückzugreifen könnte somit dazu führen, dass man sich im Falle eines Einbruchs fragen muss: “Wieso habe ich nicht früher an den Schlüsseldienst Regensburg gedacht?“ Es macht also immer Sinn, sich vielleicht auch beratend mit einem Schlüsseldienst auseinanderzusetzen, denn Sicherheit im Haushalt schadet nie!

Wenn die Tür zugefallen ist, der Schlüssel abgebrochen scheint oder man gar beklaut wurde, ist die Panik vollkommen unnötig, denn der Schlüsselnotdienst ist zur Stelle. Doch auch beratend vor einem Einbruch, wo circa alle vier Minuten in Deutschland ein Einbruch ausgeführt wird, ist eine wichtige Leistung, die nicht vergessen gehört. Überwachungskameras, Türpanzer, Sicherheitsschlösser und viele weitere Themen sind hier zu berücksichtigen, die natürlich im Vorfeld eine Beratung erfordern, um sich vor den Langfingern hinreichend schützen zu können. Einen Schlüsseldienst nur als „Türöffner“ im Notfall zu sehen, das wäre doch zu einfach in der heutigen Zeit, wo wir doch viel mehr tun als nur die Türen öffnen.

Der Einbruchsschutz und die Türöffnung aus einer Hand zu erhalten, das macht den Schlüsseldienst heute so besonders. Gerade im beschaulichen Regensburg bedarf es daher nur einer Anlaufadresse, um sich im Ernstfall vor einer kalten Nacht außerhalb der vier Wände zu bewahren oder aber zukünftig gegen Einbrecher mit dem richtigen Schutz vorzugehen. Es schadet also nie, wenn man sich die passende Telefonnummer direkt im Smartphone speichert oder auf einen Zettel griffbereit hält, denn Notfälle kommen immer dann, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann.